Eingabehilfen öffnen

Leichte Sprache

JAS - Jugendsozialarbeit an Schulen

Bildnachweis: [© KatarzynaBialasiewicz | iStock]

Du hast ein Thema, das du nicht mit deinen Freunden oder deinen Eltern besprechen möchtest? Du suchst kostenlose Beratung und Unterstützung, die streng vertraulich ist? Du fragst dich, was die Jugendsozialarbeit an deiner Schule eigentlich genau macht?

Die JaS unterstützt an zahlreichen Schulen im Landkreis bei persönlichen, schulischen und häuslichen Problemlagen.
Sie hilft, die soziale und emotionale Kompetenz der Kinder und Jugendlichen zu stärken und begleitet Integrations-, Migrations- und Inklusionsprozesse. Jugendsozialarbeit an Schulen soll u.a. sozial benachteiligte und individuell beeinträchtigte Schüler*innen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Dadurch sollen deren Chancen auf Teilhabe, eine eigenverantwortliche und verantwortungsbewusste Integration in das Schulleben und Eingliederung in einen passenden Beruf ermöglicht werden. 

Die Jugendsozialarbeit vermittelt bei Konflikten unter Mitschülern oder auch mit Lehrern und unterstützt in Krisensituationen. Vorbeugende Angebote und Themen wie Mobbing, Gewalt und der soziale Umgang miteinander werden von der Jugendsozialarbeit aufgegriffen und bearbeitet.

Für Eltern steht die JaS ebenso als Ansprechpartner zur Verfügung, z.B. bei Themen wie Schulangst, Schulverweigerung, aber auch bei häuslichen Konflikten oder Krisen

Die Beratung der Schüler*innen ist die wichtigste Aufgabe der JaS und kann in verschiedenen Kontexten ausgeübt werden wie z.B. Einzelberatung, Gruppenarbeit, Krisengespräche, Streitschlichtungen und Elterngespräche.
Die Beratungsgespräche sind freiwillig, kostenlos, niederschwellig und unterliegen der Schweigepflicht. Bei Bedarf werden weitere Hilfsangebote organisiert und eingeleitet.
Weitere Infos und Ansprechpartner 


Schulsozialarbeit an Schulen wird im Rahmen des Caritas-Zentrums Garmisch-Partenkirchen an zwei Gymnasien des Landkreises angeboten. Sie hat als Zielgruppe die gesamte Schülerschaft im Blick und bietet neben Beratung und Einzelfallarbeit auch verschiedenste Projekte und Angebote im präventiven Bereich. Die Beratungsgespräche sind freiwillig, kostenlos, niederschwellig und unterliegen der Schweigepflicht. Bei Bedarf werden weitere Hilfsangebote organisiert und eingeleitet.
www.caritas/Jugensozialarbeit an Schulen/Schulsozialarbeit