Eingabehilfen öffnen

Leichte Sprache

Studium

Bildnachweis: [© andresr | iStock]

Wenn Sie in Deutschland studieren möchten, brauchen Sie eine abgeschlossene Hochschulreife (Abitur) oder einen anerkannten vergleichbaren Abschluss.

Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gibt es keine Universität, an der man studieren kann. Es gibt die Möglichkeit zum Beispiel an einer Universität in München oder Augsburg zu studieren. Außerdem gibt es diverse Fachhochschulen in Oberbayern. 


Besondere Studiengänge für Zugewanderte 

Die Universität Augsburg bietet eine Weiterqualifikation für Menschen an, die im Ausland eine akademische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und in Deutschland arbeiten wollen. Weiterführende Informationen finden Sie hier

Ebenfalls an der Universität Augsburg gibt es die Möglichkeit zu einer berufsbegleitenden Zusatzqualifikation in den Bereichen Informatik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik und Ingenieurswissenschaften: Weiterführende Informationen finden Sie hier

Die Katholische Stiftungsfachhochschule München ermöglicht eine berufsbegleitende Qualifizierung zur staatlich anerkannten Kindheitspädagogin/ zum staatlich anerkannten Kindheitspädagogen: Weitere Informationen finden Sie hier

Personen mit einem ausländischen akademischen Abschluss im Bauwesen können sich hier weiterqualifizieren.


Studienberatung

In Vorbereitung auf ihr Studium, können sich junge Zugewanderte von der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule beraten lassen. 


Finanzierung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Studium zu finanzieren. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie BAföG beantragen. Informationen dazu gibt es beim Landratsamt. Auch wenn Sie keinen deutschen Pass haben, können Sie BAföG erhalten. Hier können Sie sich informieren.

Es gibt eine Vielzahl an Stipendien für Studierende. Hier finden Sie, was Sie suchen.

Wenn Sie bereits einen Handwerksberuf abgeschlossen haben, können Sie ein Stipendium bei der Handwerkskammer beantragen.