Eingabehilfen öffnen

Leichte Sprache

Beratung

Bildnachweis: [© KatarzynaBialasiewicz | iStock]

Sie haben eine Frage, ein Thema das Sie beschäftigt, ein Problem? Holen Sie sich Unterstützung bei einer der zahlreichen Beratungsstellen, die es inzwischen für fast alle Bereiche gibt.

Beratung kann immer nur helfen. Sich mit einer auf das Thema spezialisierten Person auszutauschen eröffnet neue Perspektiven.


Familienberatung

Beratung bei allen Fragen zu Erziehung, Familie und Partnerschaft
www.familienberatung-gap.de


Schwangerenberatung
In den Beratungsstellen werden Schwangere und Frauen bis zum 3. Lebensjahr des Kindes zu verschiedenen Themen beraten. Unter anderem zu den Bereichen Empfängnisverhütung, finanzielle Fragen, Kinderbetreuung und weiteren Hilfsangeboten. Folgende Schwangerenberatungsstellen sind dafür vor Ort Ihre AnsprechpartnerInnen:
www.garmisch-partenkirchen.donum-vitae-bayern.de
www.skf-garmisch.de/katholische-schwangerschaftsberatung
www.lra-gap.de/de/beratung-schwanger-in-gap


Eltern-Kind-Beratung 

Beratung bei Regulationsstörungen (Essen, Schlafen, Weinen…)
www.sos-kinderdorf.de/schreibabyambulanz

Beratung und Hilfe rund um die Themen der Frühe Kindheit 
KoKi – Koordinierungsstelle Frühe Kindheit


Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)
Für Eltern und Angehörige von Kindern mit körperlicher, geistiger, seelischer Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung bieten die Berater*innen der EUTB Orientierungshilfe in der sozialen Landschaft. Sie unterstützen und begleiten in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe. Darunter fallen die Bereiche Bildung, Freizeit, Gesundheit und Assistenz. Einige Beraterinnen sind „Peers“, also selbst betroffen. Dadurch findet die Beratung einfühlsam und respektvoll auf Augenhöhe statt.
www.teilhabeberatung.de/eutb-beratungsangebot-oberbayern-suedwest
www.eutb-ospe.de